Donnerstag, 3. September 2015

Sherman's End - C.R. Schmidt

Wieder ein Buch das mir von dem Verlag *In Farbe und Bunt* zur Verfügung gestellt wurde. Zu diesem Buch erwartet euch bald auch eine wundervolle Blogtour auf die ich mich sehr freue!! Also schaut öfters mal vorbei!!

Vorab erst einmal  etwas zum Verlag:
"In deutschsprachigen Breitengraden schlummern jede Menge unentdeckte Talente mit unerzählten Geschichten. Diese Talente zu finden und zu fördern, sind zwei der wichtigsten Gründe, warum es den Verlag in Farbe und Bunt überhaupt gibt. Darum präsentiert die Redaktion in diesem Jahr die Erstlinge von mehr als einem halben Dutzend begabter Nachwuchsautoren – den Erstträumern."

Eckdaten zum Buch:
Verlag: IFuB
Seiten:  ca. 368
Erschienen: 20.07.2015
ISBN: 978-3-941864-47-4
UVP: EUR 7,49


Autor:
Als Kind der frühesten Neunziger würde C.R. Schmidt gerne behaupten, ein Rebell gegen das System zu sein. Er ist aber laut eigener Aussage viel zu faul dafür. Seine Liebe gilt stattdessen den Sci-Fi- und Horrorgeschichten, die seine Teenagerjahre prägten. Der Autor lebt in Kiel, möchte es aber dringend verlassen.


Klappentext:
Nach einem verheerenden Krieg liegt das Nordamerika der Zukunft in Schutt und Asche. Der junge Hud hält sich mit zwielichtigen Geschäften über Wasser, zieht als Plünderer durchs Land und ist vor allem eins: sich selbst der Nächste. Als ihm eine Karte zum geheimnisumwobenen Sherman's End in die Hände fällt, beschließt Hud kurzerhand, diesen Ort zu finden, denn zahlreiche Schätze sollen dort verborgen sein. Auf seiner Reise schließt sich ihm ein Mann namens Archie an, der über sonderbare Fähigkeiten verfügt und sich insgeheim geschworen hat, Sherman's End um jeden Preis zu vernichten.


Meine Meinung:
Ich mag düstere Geschichten, ich liebe Dystopien, ich mochte Sherman's End!

Ich habe mich total auf das lesen dieses Buches gefreut, aber da ich im letzten Monat wieder relativ viel zu tun hatte bin ich kaum voran gekommen, schade, denn eigentlich war die Geschichte soso gut! Hud ist ein total sympatischer "Protagonist", endlich mal im Kopf von jemandem sein der nicht immer der schlauste und tollste ist, das hat was!

Ich möchte nicht zu viel verraten aber es gibt scon so eine Stell in dem Buch in der es um "Wörter der alten Zeit und deren Bedeutung" geht... Ich habe sehr herzlich gelacht an dieser Stelle! Ich hoffe ihr werdet das Buch lesen, oder habt es bereits gelesen um zu wissen was ich meine!

Die Kapitel Überschriften sind im Wörterbuch-Stil geschrieben, was ich im ersten Moment komisch fand, danach aber grandios, weil es auch zu der Geschichte und zu Hud passt. Ich finde C.R. Schmidt hat hier ein fantastisches Buch geschrieben und sich wirklich Gedanken über den Aufbau der einzelnen Kapitel gemacht, dafür auf jeden Fall einen Daumen nach oben!

Der Schreibstil hat mir auch sehr gefallen, das Bch war gut zu lesen, die Namen teilweise sehr verwirrend und witzig, die Aussprache der Figuren individuell. Außer in einer Hinsicht, alle Fluchen gleich, aber darüber kann ich denn auch hinweg sehen... Ich mein... Schieß mir doch einer den Schwanz ab! Wenn einem dieses Buch nicht auch mal zum lachen oder mitfiebern bringt!!



Fatzit: 
Wenn man Dystopien mit leichtem Fantasy oder Sci-Fi Einschlag mag ist dieses Buch eine Lese Empfehlung, es ist düster, teilweise brutal und hat auch Interessante Wendungen. Wer allerdings eher auf "Liebe, Gefühl und Herz" steht, najaaa, bei dem würde ich eher sagen nicht ganz so... Wobei Archie es doch auch geschafft hat das mir die Tränchen kamen!! Also Leute, ran da!! Schieß mir doch einer den Schwanz ab wenn das Buch keinem zusagt ;-)

XOXO Unfug

Kommentare:

loralee hat gesagt…

Deine Rezi spricht mir aus der Seele. Ich fand das Buch auch sehr witzig, geradezu "majestätisch". :-)
LG
loralee

HibiscusFlower hat gesagt…

Guten Morgen ;-)
Durch die Blogtour-Ankündigung zu diesem Buch
bin ich auf deinen Blog gekommen, bleibe gern als
Leserin und bin nach deiner Rezension sehr gespannt,
sowohl auf die Tour wie auch auf das Buch.
Ganz liebe Stöbergrüße,
Hibi